Volleyballer des TV Zell-Weierbachs Meister und Aufsteiger in die Landesliga

Durch einen 3:1 Sieg gegen den VC Offenburg III und einen 3:0 Sieg gegen den TV Appenweier haben die Volleyballer am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord souverän gewonnen. Nach der gesamten Saison stehen den 13 Siegen nur eine Niederlage gegenüber. Der direkte Verfolger TSV Freiburg-Zähringen hat vier Punkte Rückstand, der Drittplatzierte sogar sieben Punkte.

volleyball-herren-meisterschaft-2015-s

Weil die Mannschaft zu Saisonbeginn auf Grund eines sehr kleinen Kaders überlegte überhaupt noch einmal für die Liga zu melden, erscheint dieser Meistertitel umso erfreulicher.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Bruno Brandt wurde das Team Mitte der Saison weiter dezimiert. Glücklicherweise konnten die Neuzugänge Vadim Tolochyk und Florian Huber schnell in die Mannschaft integriert werden und waren eine wichtige Unterstützung.

Durch viele kleinere Verletzungen musste die Mannschaft in der zweiten Saisonhälfte oft umgestellt werden. Aber mit einem guten Teamgeist und einiger Volleyballerfahrung war es trotzdem möglich, bis zum Saisonende alle Verfolger stets auf Abstand zu halten. Somit spielen die Zeller Volleyballer ab nächster Saison in der Landesliga West.

Da Stefan Dürrenfeld, Rico Skaletz, Marcin Sobotka und evtl. Vadim Tolochyk die Mannschaft aus beruflichen Gründen verlassen werden, ist die Mannschaft bereits jetzt auf Spielersuche für die Landesliga-Saison 2015/2016 .

Die Mannschaft: Bruno Brandt, Stefan Dürrenfeld, Joachim Faller, Florian Huber, Matthias Idelhauser, Sven Müller, Mark Riedlinger, Rico Skaletz, Marcin Sobotka, Philipp Staubitz, Vadim Tolochyk und Spielertrainer Jörn Bartels

Bezirksliga West / SbVV - Saison 2014/2015

Platz

Team

Sätze

Punkte

1

TV Zell-Weierbach

39:9

38

2

TSV Frbg. Zähringen

35:10

34

3

TV Kippenheim

34:18

31

4

TV ST. Georgen

24:28

18

5

TV Appenweier

19:30

16

6

VC Bötzingen

21:34

15

7

TV Lahr II

19:33

13

8

VC Offenburg III

10:39

3